Volleyballturnier

Nachdem Corona bedingt im letzten Jahr eine Pause eingelegt werden musste, konnte die Kolpingsfamilie Dietfurt heuer wieder ein Volleyballturnier veranstalten.

Mit der 3G-Plus Regel war es möglich, ein Turnier mit 12 Mannschaften zu organisieren. Die Spielstärke der Mannschaften waren sehr unterschiedlich. Es trafen routinierte Mannschaften aber auch Gruppen, die nur einmal im Jahr beim Kolpingturnier spielen, aufeinander.

Doch egal wie gut die einzelnen Mannschaften spielten. Eines hatten alle gemeinsam: sie erlebten einen sportlichen Tag, bei dem der Spaß am Volleyball spielen im Vordergrund stand.

Nach der Gruppenphase folgten die Viertel- und Halbfinalspiele. Hier verdichtete sich die Spielstärke mit jeder Runde. Schließlich standen sich die Mannschaft aus Irfersdorf und jump&run aus Staadorf gegenüber. Die zwei Spielsätze des packenden Finales konnten die Irfersdorfer sehr knapp für sich entscheiden.

Nach einem langen, anstrengen und spannenden Tag wurden ab 19:00 Uhr die Leistungen der Mannschaften mit Urkunden und je einer Flasche Sekt belohnt. Eine besondere Ehre war es natürlich für die Mannschaftsführer, dass die Siegerehrung durch unsere Volksfestkönigin Annalena Brunner vorgenommen wurde. Groß war die Freude bei den Irfersdorfern, als sie den Wanderpokal aus den Händen von Anton Bachhuber, der das Kunstwerk aus Naturstein und Edelstahl im Jahr 2004 gestiftet hatte, entgegennehmen durften.

Simone Kuffer vom Leitungsteam bedankte sich bei allen Mannschaften für die fairen Spiele und bei allen Helfern, die diesen schönen Tag ermöglicht hatten.